News für Landwirte

Social-Media-Logo

Hilfe für Wein- und Obstbauern

Hohe Schadensbilanz

In Baden-Württemberg sind mehr als ein Drittel aller Obst- und Weinanbauflächen vom Frost geschädigt. Auch die Weinbauern hat es stark getroffen. Jeder vierte Hektar der Weinanbaugebiete ist betroffen. Die baden-württembergische Landesregierung hat daher umfassende Hilfen für die Obst- und Weinbauern beschlossen.

Naturkatastrophe

Die baden-württembergische Landesregierung hat den Frost als Naturkatastrophe eingestuft. Dies ist Voraussetzung dafür, dass Entschädigungszahlungen gewährt werden können. Im Frühjahr 2011 gab es einen vergleichbarer Frosteinbruch. Das Land zahlte damals € 7 Mio. an Entschädigungen.

Höhe der Finanzhilfen

Wie viel Geld an die Bauern fließen wird, steht allerdings erst im Herbst fest. Nach Medienberichten soll jeder Bauer Hilfen erhalten, der einen Ernteausfall von mehr als 30 Prozent in seinem gesamten Betrieb hatte. Punktuelle Ernteausfälle in einzelnen Lagen werden daher nicht gesondert berücksichtigt. Es kommt vielmehr auf das Gesamtergebnis an.

Stand: 29. Mai 2017