Steuernews für Mandanten

Social-Media-Logo

Automatischer Informationsaustausch

Global Forum Berlin

Am 28. und 29. Oktober 2014 trafen sich in Berlin Vertreter der Finanzministerien und Steuerbehörden aus mehr als 50 Ländern zur 7. Jahrestagung des Globalen Forums zu Transparenz und Informationsaustausch für Besteuerungszwecke. Ergebnis war ein Abkommen über den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen. Dieses Abkommen soll die Bekämpfung der Steuerhinterziehung rund um den Globus erheblich verbessern.

Common Reporting Standards

Das Abkommen basiert auf den von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) aufgestellten Standards für den automatischen Informationsaustausch, den sogenannten „Common Reporting Standards“. Der Standard umfasst bestimmte Melde- und Sorgfaltsstandards hinsichtlich Finanzkonten und ein Muster für eine Vereinbarung über den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten zur Förderung der Steuerehrlichkeit. Gemeldet werden u.a. Kapitalerträge wie z.B. Zinsen, Dividenden, sowie Guthaben auf Konten oder Erlöse aus der Veräußerung von Finanzanlagen.

Geografische Anwendung

Das neue Abkommen haben mehr als 30 Finanzminister unterzeichnet, u.a. die ehemaligen Steuerfluchtburgen Cayman Islands, Jersey und Guernsey. Zwar hat die Schweiz das Abkommen nicht unterzeichnet. Der Schweizer Bundesrat hat jedoch an seiner Sitzung am 08.10.2014 die definitiven Verhandlungsmandate zur Einführung des neuen globalen Standards für den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen mit Partnerstaaten beschlossen und damit den Weg zur Einführung der Kontrollmeldungen auf bilateraler Basis geebnet.

Stand: 27. November 2014