Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?
Kanzleimarketing

Steuertipp: Digitale Steuererklärung

Social-Media-Logo

YouTube verwendet Cookies. Diese werden von YouTube genutzt, um Informationen zum Standort, zur Aktivität und zu Präferenzen des Nutzers zu erhalten. Durch Bestätigen der Schaltfläche akzeptieren Sie diese Cookies und können das Video betrachten.

Datenschutzerklärung Erfahren Sie mehr über Cookies
Cookies akzeptieren und Video anzeigen

Wer schon selbst einmal eine Steuererklärung erstellt hat, wird sich an Sätze wie diese erinnern können: „Bitte vergessen Sie bei Ihrer Steuererklärung nicht die Anlage „N“ oder „G“!“ Denn Ratschläge wie diesen bekam man schon immer wieder mal zu hören, wenn man sich die Blättersammlung vom Finanzamt geholt hat. Diese Zeiten sind – zumindest dem Ansinnen der Finanzbehörden nach – bald vorbei. Ginge es nach den Finanzämtern, sollten wir unsere Steuererklärungen, und zwar alle, schon am besten morgen nur noch elektronisch erstellen und einreichen. Doch der Weg dahin ist steinig und schwer…

19. November 2013